Marius Winistörfer,

Gemeinderatswahlen 25. April 2021 Liste 3

Über mich

Ich mache mich dafür stark, dass Balsthal für das Gewerbe, Vereine und Familien attraktiv bleibt. Für ein belebtes Dorf im Herzen des Naturparks!

MEINE PERSON


  • Geburtstag: 06. August 1999
  • Ausbildung: Kaufmann EFZ und angehender Student Wirtschaftsrecht ZHAW
  • Beruf: Sachbearbeiter Master Staatsanwaltschaft
  • Leidenschaften: Politik, Lesen, Wandern, Geschichte
  • Das mag ich: meine Heimat, humorvolle Menschen, gutes Essen


MANDATE UND ENGAGEMENTS

  • Vizepräsident CVP Balsthal
  • Aktuar CVP Thal-Gäu
  • Vorstand JCVP Kt. Solothurn
  • Delegierter CVP Kt. Solothurn
  • Delegierter Sozialregion Thal-Gäu
  • Einheitsfourier der Schweizer Armee
  • Vereinspräsident Jahrgang 1999 Balsthal

Wie fülle ich den Wahlzettel korrekt aus?

Nehmen Sie die Liste 3 (CVP Balsthal) und fügen Sie meinen Namen ein zweites Mal hinzu.




Bitte beachten Sie die Regeln für eine gültige Wahl:

  • Nur die amtlichen Wahlzettel sind gültig.
  • Der Wahlzettel muss mindestens einen gültigen Namen eines Kandidaten/einer Kandidatin enthalten.
  • Der Wahlzettel darf höchstens so viele Namen enthalten, wie es Gemeinderatssitze gibt. (Balsthal: 9)
  • Der Wahlzettel ist handschriftlich auszufüllen oder abzuändern.
  • Bei handschriftlich eingesetzten Kandidaten und Kandidatinnen Name und Vorname mit Kandidatennummer angeben (Blockschrift). Verweisungen wie «dito» oder Gänsefüsschen sind ungültig Wahlzettel mit ehrverletzenden Äusserungen oder mit offensichtlicher Kennzeichnung sind ungültig.
  • Es sind nur die Namen gültig, die auf einem der vorgedruckten Wahlzettel stehen.
  • Keinen Namen mehr als zweimal auf dem Wahlzettel aufführen.

Meine Standpunkte

«In der Politik genügt es nicht grosse Ideen zu haben, man braucht auch das kritische Bewusstsein um zu wissen ob und wie diese verwirklicht werden können.»

- Helmut Schmidt, ehemaliger Bundeskanzler BRD


Regionales

Die Region Thal steht vor grossen Aufgaben um auch in Zukunft als Wohn- und Wirtschaftsstandort attraktiv zu bleiben. Ich bin der festen Überzeugung, dass unsere Region im Solothurner Jura ein sehr grosses Potenzial als Naherholungsgebiet, Wohn- und Arbeitsort hat. Damit das Thal allerdings nicht zu einer Aneinanderreihung von Schlafdörfern (reine Wohndörfer) verkommt ist Handlungsbedarf für die zukünftigen Generationen angesagt.


  • Für die Verkehrsanbindung Thal (ein finanzierbares Jahrhundert-Projekt zur Entlastung des historischen Städtchen Klus und zur Vorbeugung eines Verkehrskollaps im Nadelöhr Klus absolut notwendig.)
  • Für den Erhalt des Naturparkes (ein Projekt von welchem das lokale Gewerbe sowie die Region insgesamt bei entsprechender Bewerbung erheblich profitieren kann)
  • Für mehr Zusammenarbeit und Austausch zwischen den Thaler Gemeinden
  • Für eine nachhaltige Raumplanung im Thal (Gegen die Zersiedlung in unseren Gemeinden)
  • Für die Förderung des lokalen Gewerbes (z.B. Gutscheine für Neuzuzügler)

Sicherheit

Innere und äussere Sicherheit stellt die Grundlage des Friedens, des Wohlstandes und des funktionierenden Staatswesens dar. Als höherer Unteroffizier der Schweizer Armee sowie als Angestellter der Justiz bin ich davon überzeugt, dass die Armee, die Polizei und die Justiz fundamental wichtige Staatsaufgaben wahrnehmen. Um das friedliche Zusammenleben in der Schweiz zu gewährleisten müssen sich diese Institutionen auf das Vertrauen und die Anerkennung von Bevölkerung und Politik verlassen können.


  • Für eine leistungsstarke, moderne Milizarmee
  • Für den «allgemeinen Bürgerdienst» für Schweizer Frauen und Männer (servicecitoyen)
  • Für den Erhalt des liberalen Waffenrechtes (Insbesondere mit Blick auf Militärdienst, die Jagd und den Schiesssport)

Nachhaltigkeit

Mir liegt besonders am Herzen, dass die ökologische Nachhaltigkeit wie auch die Energiewende etappenweise, im Rahmen des wirtschaftlich umsetzbaren und in Zusammenarbeit von Wirtschaft, Staat und NGOs erreicht wird und nicht durch stures Beharren auf Maximalforderungen.


  • Für die Förderung von nachhaltigen und biologischen Landwirtschaftsbetrieben
  • Für die Förderung von erneuerbaren Energien durch Steuerabzüge
  • Für die massvolle Lockerung des Landschaftsschutzes zum Bau von Windenergieanlagen
  • Für artgerechte Tierhaltung (Für die etappenweise Abschaffung der Massentierhaltung)

Solidarität

Als überzeugter Christdemokrat stelle ich den Menschen ins Zentrum meiner Politik, ich erkenne allerdings auch die Grenzen der Solidarität und bin überzeugt die Balance dieser zwei Erkenntnisse muss zum Erhalt des sozialen Friedens unbedingt gewahrt werden.


  • Für mehr Mut und neue Ansätze in der zwingend notwendigen Reform der Altersvorsorge ohne die jüngeren gegen die älteren Generationen gegeneinander anzuspielen
  • Für die Kostenbremse im Gesundheitswesen (zur Senkung der Prämienlast)
  • Für mehr Anerkennung und bessere Löhne in den Pflegeberufen
  • Für die Beseitigung von Fehlanreizen in den Sozialwerken sowie im Gesundheitswesen

Kontakt

  • E-Mail: marius.winistoerfer@gmail.com

Galerie